Steine bemalen mit Acrylstiften — Nachtrag

Vier Tipps, um mit Stiften oder auch allgemein interessante Motive zu erstellen, habe ich Ihnen hier und per Video vorgestellt:

Heute möchte ich die Gelegenheit nutzen, Ihnen einige Ergänzungen und Beispiel zu zeigen. Lost geht’s!

Nachtrag Tipp I: Punktieren für Schattierungen. Oder doch leichtes Mischen?

Punktieren ist eine einfache Lösung, dem Gemalten auf den Steinen eine Räumlichkeit zu verpassen. Und wenn Sie nicht so ganz viele Farbstufen zur Verfügung haben — im Sortiment Ihrer Stifte — können so Farbügergänge, Zwischentöne entstehen. Übrigens: Ganz ähnlich wird auch im Druck von Zeitschriften usw. verfahren — durch das Setzen von Punkten mal mehr mal weniger nah beieinander werden Zwischentöne bzw. Mischfarben erzeugt. Aber bleiben wird beim Steinebemalen:

Mitte, oben: Schattierung aus Punkten, die anderen Herzen: mit Stiftspitze Farbtöne vermischt

Natürlich geht auch, selbst wenn Sie »nur« Stifte zur Verfügung haben, klassisches Mischen, um Schattierungen oder Zwischenöne zu erzeugen — im Ansatz zumindest: Die Farben der Acrylstife bleiben kurze Zeit flüssig, sodass sie sich durchaus »mischen« lassen — ähnlich der Handhabung von Pinseln. Die Spitze gleitet von einer Farbe zu anderen und mischt selbige. So können Verläufe entstehen bzw. 3D-Illusionen bzw. Körperlichkeit bzw. Plastizität. Das Risiko: Ihre Stifte werden dreckig, die Spitzen trocknen meiner Erfahrung nach (ohnehin, nun noch) schnell(er) aus. Um das zu verhindern oder zu verringern, bitte die zum Mischen bzw. für die Übergänge genutzten Stifte schnell auf einer Unterlage (dickes Papier/Zeitung, damit nichts auf den Tisch durchdringt) quasi reinigen … also ausstreichen.

Mit diesem Mischen — mit Stiftspitze — kommen solche Ergebnisse zustande:

Apfel und Wurm mit leichtem Mischen
Kerzen — Rottöne mit Stiften verwischt, zur Schattierung

Alternativ zum Mischen mit Pinsel: Wischen. Wie gesagt die Farben der Stifte bleiben, insbesondere wenn sie etwas dicker aufgetragen werden, eine Weile flüssig und können zum Beispiel für Verläufe mit einem Stück Papier oder ähnlichem verwischt werden:

Punktieren + Wischen: Kerzenschein mit einem Stück Küchenrolle von der Flamme weg gezogen …
Wischen: Ballon

Nachtrag Tipp II: Sich von der Form der Steine inspirieren lassen

Dieser Stein sah schon von sich aus aus, als würde ein Igel den Betrachter anschauen. Er musste nur noch etwas aus dem Stein »herausgekitzelt« werden!

Igel — durch den Stein »vorgegeben«

Soweit ein kurzer Zwischenbericht. Bleiben Sie dran und vor allem erfreuen Sie mit Steinen andere Menschen — kontaktlos und doch »nahe«!